Angelleine
© Uwe Ohse
Angelleine
http://naturfotografen-forum.de/data/o/302/1510852/thumb.jpghttp://naturfotografen-forum.de/data/o/302/1510852/image.jpg
Die Leine hat sich wohl vor einiger Zeit verfangen, und der Angler hat sie dann aufgegeben.

Stücke von Angelleinen sind kein seltener Anblick in den Angelgewässern, die Haken verfangen sich alle Nasen lang in irgendetwas, denn unsere Karpfen und viel Jungfisch (und damit auch deren Jäger wie Hechte und Zander) sind gerne in den Bereichen in Ufernähe, in denen Bäume oder auch größere Äste ins Wasser gefallen sind. Daher werfen auch die Angler ihre Leine oft in die Nähe der Bäume, und manchmal geht das halt schief.
In den meisten Fällen bleibt die Leine dann eine mittlere Ewigkeit lang an der Stelle, bis entweder der Baum oder Ast sich bewegt, oder jemand mit einem Messer vorbei kommt. Haken und Schwimmer bleiben dann wahrscheinlich im Wasser (*ich* fummele mit nackten Fingern keinen verfangenen, verbogenen und in Algen verborgenen Angelhaken da raus - das darf gerne jemand Anderes tun).

Was man dem Bild nicht ansieht: Direkt hinter der Leine ist ein liegender Baumstamm, auf dem ein Paar Blessrallen gebrühtet hat. Man kann im Hintergrund den Unterbau des Nests, und viele, viele ins Wasser gefallene Äste erahnen. Ob Nest oder Leine zuerst da waren, kann ich nicht sagen.
Autor: ©
Eingestellt:
Aufgenommen: 2018-07-26
Dokumentarischer Anspruch: Ja ?
Fotografischer Anspruch: Fortgeschritten ?
Technische Angaben: zeigen
Dateigröße: 299.4 kB, 749 x 1000 Pixel.
Technik:
Olympus XZ-1, 6mm (entsprechend 28mm Kleinbild)
1/320 Sek., f/2.5, ISO 100
Belichtungsautomatik, Automatischer Weißabgleich
Ansichten: 51 durch Benutzer, 145 durch Gäste
Schlagwörter:, , ,
Rubrik
Mensch und Natur:
←→
Rubrik
Unter Wasser:
←→