An einem Flachstelle im See fand ich ein Loch mit frischem Sand davor. Ein paar Minuten später kam dann der Erbauer hervor und schob eine weitere Ladung Sand heraus. Der kleine Buckel hinter dem Kopf ist ein Parasit (Fischlaus?), der Buckel auf der rechten Schere des Krebses ist eine Wandermuschel. Anhand der Bilder könnte ich den amerikanischen Flußkrebs nicht vom einheimischen Edelkrebs unterscheiden. Es ist aber unwahrscheinlich, daß wir in Duisburg noch Edelkrebs haben. Aufgenommen im Rahmer
Mehr hier

Funktionen für Hausputz beim Flußkrebs

Merkzettel